Download Cyber Security Report

Cyber Security Report 2024

Verschaffen Sie sich Ihren persönlichen Sicherheitsvorsprung.

CyberReport
zum Download

Exklusive Einblicke, einzigartige Learnings, ansprechender Rahmen

Cyber Security ist Schlüsselthema unserer Zeit. Die Cyber Security Conference by Schwarz 2024 bringt Unternehmer und Unternehmenslenker zusammen mit herausragenden Experten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und öffentlicher Hand. Im intensiven Austausch zu vielfältigen Aspekten von Cyber Security erweitert um aktuelle Einflüsse durch KI und Quantencomputing, erörtern wir konkrete Lösungsansätze und schaffen eine Vision für eine sichere, freie, digitale Welt

lightbeam backround

Erneut eine überaus gelungene Veranstaltung!

Das war die zweite Cyber Security Conference by Schwarz

Das Konzept, gemeinsam mit Unternehmern und Unternehmenslenkern, herausragenden Experten aus der Cyber Security Branche, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik das Thema Cyber Security zu beleuchten, ist auch bei der zweiten Cyber Security Conference by Schwarz aufgegangen. Bei zahlreichen spannenden Vorträgen und Diskussionen wurden aktuelle Entwicklungen skizziert und Lösungsansätze für eine freie digitale Welt entwickelt.

  • Wissenschaftler referierten über Möglichkeiten und Gefahren von Künstlicher Intelligenz und Quantencomputing sowie die Auswirkungen auf die Wirtschaft.
  • Unternehmenslenker unterzogen die Cyber Sicherheit einem Realitätscheck und diskutierten die Bedrohungslage im Zeitalter der digitalen Transformation.
  • Entscheider aus der Politik betonten die Bedeutung der Digitalisierung in Deutschland und daraus resultierenden Folgen für die Sicherheit des Landes
  • Sicherheitsexperten zeigten Verteidigungsstrategien bei Cyberattacken auf und gaben hilfreiche Tipps zum Verhalten im Krisenfall.
  • Aufrüttelnde Einblicke aus erster Hand über den noch immer währenden Krieg in der Ukraine schilderte Dr. Wladimir Klitschko als international bekannte Stimme aus Kiew und schilderte die technologische Kriegsführung im Alltag.

Auch die experimenta in Heilbronn, Deutschlands größtes Science Center hat sich als Veranstaltungsort bewährt. Bildgewaltige Programmpunkte auf dem riesigen Kuppelbildschirm, untermalt mit modernster Technik, begründen die Einzigartigkeit des Ambientes. Eine Ausstellung mit innovativen Exponaten und eine nie dagewesene Bühnen-Inszenierung des Themas Cyber Security rundeten das Programm ab.

Mit alldem wollen wir die Menschen sensibilisieren. Das Thema Cyber Security ist ein Schlüsselthema unserer Zeit. Die Bedrohung wird nicht geringer. Aber es gibt wirksame Gegenmaßnahmen. Wir zeigen sie auf. Im Mittelpunkt dabei der Mensch. Denn die Sicherheit unserer digitalen Welt erfordert eine ganzheitliche Herangehensweise – von der technischen Infrastruktur bis zur menschlichen Psyche.

120
exklusive Teilnehmer
20
hochkarätige Speaker
360
Grad Insights

Ihr Gastgeber

Mit 575.000 Mitarbeitern in 32 Ländern ist die Schwarz Gruppe eine der weltweit führenden Handelsgruppen. Beheimatet im baden-württembergischen Neckarsulm, bilden die beiden Handelssparten Lidl und Kaufland die Säulen im Lebensmitteleinzelhandel. Darüber hinaus ist die Schwarz Produktion in der Lebensmittelherstellung und PreZero im Bereich der Umweltdienstleistungen aktiv. Damit deckt die Schwarz Gruppe als eine der wenigen Handelsgruppen den ganzen Wertschöpfungskreis ab – von der Produktion über den Handel bis hin zu Entsorgung und Recycling.

Schwarz Digits als IT- und Digitalsparte bietet überzeugende digitale Produkte und Services an, die den hohen deutschen Datenschutzstandards entsprechen. Mit der Cyber Security Conference by Schwarz schaffen wir, die Unternehmen der Schwarz Gruppe, eine Plattform für den Wissens-Transfer. Damit machen wir die digitale Gesellschaft sicherer.

Warum ist Cyber Security so wichtig?

  • Über 200 Milliarden Euro Schaden pro Jahr für die deutsche Wirtschaft durch Hacker-Angriffe und Cyber-Kriminalität
  • 11.000 Sicherheitslücken weisen Unternehmen im Durchschnitt auf, alle 39 Sekunden erfolgt auf der Welt ein Cyberangriff
  • 10 Billionen US-Dollar prognostizierter weltweiter Schaden bis 2027
  • 72 Prozent des gesamten Schadens wurden der deutschen Wirtschaft im vergangenen Jahr durch Cyberattacken verursacht
  • 52 Prozent der deutschen Unternehmen fühlen sich durch Cyberattacken bedroht

Dr. Volker Wissing

Dr. Volker Wissing wurde 1970 in Landau in der Pfalz geboren. Er ist evangelisch, verheiratet und hat eine Tochter. Der aus einer Weinbaufamilie stammende Jurist, ehem. Landesminister und Generalsekretär der FDP im Bund ist heute Bundestagsabgeordneter für seine Heimat Südpfalz und Vorsitzender der FDP Rheinland-Pfalz. Seit Dezember 2021 bekleidet er das Amt des Bundesministers für Digitales und Verkehr.

Volker Wissing

Dr. Volker Wissing

Bundesminister für Digitales und Verkehr

Bundesministerium für Digitales und Verkehr

Wolfgang Schmidt

Wolfgang Schmidt ist seit Dezember 2021 Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes. Er ist zugleich Beauftragter für die Nachrichtendienste des Bundes. Vor seiner Ernennung war er von 2018-2021 Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen. Zuvor war er sieben Jahre lang Staatsrat und Bevollmächtigter der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund, der Europäischen Union und für auswärtige Angelegenheiten. Während seines Mandats war er Mitglied des Europäischen Ausschusses der Regionen (2015 bis 2018) und Vorsitzender der Europaministerkonferenz (2014/15). Zuvor war er u.a. Direktor der Vertretung der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) in Deutschland und Leiter des Leitungs- und Planungsstabes im Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Er ist Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), im Stiftungsrat der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) sowie im Kuratorium der Baden-Badener Unternehmergespräche (BBUG).

Wolfgang Schmidt

Wolfgang Schmidt

Bundesminister für besondere Aufgaben / Chef des Bundeskanzleramtes

Bundeskanzleramt

Claudia Plattner

Geburtsjahr: 1973

Geburtsort: Mainz

Universitäre Ausbildung:
Diplom Mathematikerin (TU Darmstadt)
Master-Abschluss in Angewandter Mathematik (Tulane University USA)

beruflicher Werdegang (kompakt)
20 jährige Berufserfahrung in unterschiedlichen IT-Funktionen in Unternehmen und Institutionen

vorherige berufliche Stationen

  • CIO der DB Systel GmbH
  • Generaldirektorin für Informationssysteme bei der Europäischen Zentralbank (EZB)

Claudia Plattner

Claudia Plattner

Präsidentin

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Gerd Chrzanowski

Gerd Chrzanowski ist seit über 20 Jahren in verantwortungsvollen Positionen für Unternehmen der Schwarz Gruppe, zu denen u. a. der Discounter Lidl, das SB-Handelsunternehmen Kaufland, diverse Produktionsbetriebe sowie der Entsorgungs- und Recyclingdienstleister PreZero gehören, tätig.

Bis zu seiner Mandatsübernahme als Komplementär im Dezember 2021 war er zuletzt Vorstandsvorsitzender der Lidl Stiftung & Co. KG.

Der gebürtige Offenburger war u. a. maßgeblich für den Aufbau des Entsorgungs- und Recyclinggeschäfts, sowie für die Beschleunigung der Digitalisierung innerhalb der Unternehmen der Schwarz Gruppe verantwortlich.

Chrzanowski besitzt einen Abschluss als Diplom-Betriebswirt sowie einen B.A. (Bachelor of Arts) in Business Management der Manchester Metropolitan University. Vor seinem Studium absolvierte er eine Ausbildung zum Automobilkaufmann.

Gerd Chrzanowski

Gerd Chrzanowski

Komplementär

Schwarz Gruppe

Dr. Wladimir Klitschko

Wladimir Klitschko

Dr. Wladimir Klitschko

Unternehmensgründer, ehem. Boxweltmeister

Arye Sharuz Shalicar

Arye Sharuz Shalicar

Arye Sharuz Shalicar

Schriftsteller und ehem. Sprecher der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte

Generalmajor Jürgen Setzer

Generalmajor Jürgen Setzer trat 1980 in die Bundeswehr ein und studierte Informatik. Er absolvierte die deutsche sowie die US-amerikanische Generalstabsausbildung. Er hat Führungs- als auch Stabsverwendungen auf nahezu allen Ebenen durchlaufen. Hierbei war er mehrfach auf dem Balkan und in Afghanistan im Einsatz.

Seit 2018 ist Generalmajor Jürgen Setzer Stellvertreter des Inspekteurs Cyber- und Informationsraum (CIR), CISOBw und Beauftragter Weltraum des Kommandos CIR.

Jürgen Setzer

Generalmajor Jürgen Setzer

Stv. Inspekteur Cyber- und Informationsraum & CISO

Bundeswehr / Kommando Cyber- und Informationsraum

Jonas Andrulis

Jonas Andrulis ist KI-Forscher, Ingenieur und Serienunternehmer. Nach seinem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens am KIT in Karlsruhe arbeitete er als KI-Experte in der Beratung und im Bankwesen. Er gründete zwei KI-Softwareunternehmen in den Bereichen Logistik und Computer Vision. Nach drei Jahren in der KI-Forschung bei Apple in Cupertino gründete er 2019 sein drittes KI-Startup, Aleph Alpha, in Heidelberg.

Jonas Andrulis

Jonas Andrulis

CEO & Gründer

Aleph Alpha

Prof. Dr. Achim Kempf

Achim Kempf studierte Physik an der Universität Heidelberg und promovierte an der Universität München (LMU). Nach fünf Jahren Forschung an der Cambridge University und drei Jahren an der University of Florida, ist er heute Professor für Angewandte Mathematik und Physik an der University of Waterloo. Er forscht am Institute for Quantum Computing und am Perimeter Institute for Theoretical Physics. Im Jahr 2004 wurde ihm der Canada Research Chair for the Physics of Information verliehen.

Achim Kempf

Prof. Dr. Achim Kempf

Professor

University of Waterloo

Dr. Rainer Dulger

Rainer Dulger wurde im November 2020 zum Arbeitgeberpräsidenten gewählt und vertritt in dieser Funktion die Interessen von mehr als 1 Million Unternehmen mit rund 30 Millionen Beschäftigten. Zuvor war er von 2012 bis 2020 Präsident von Gesamtmetall. Gemeinsam mit seinem Bruder betreibt Rainer Dulger die ProMinent GmbH, die Dosierpumpen herstellt und weltweit vertreibt. Er hat in Kaiserslautern Maschinenbau studiert und wurde anschließend zum Dr.-Ing. promoviert.

Rainer Dulger

Dr. Rainer Dulger

Arbeitgeberpräsident

Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Dr. Theodor Weimer

Dr. Theodor Weimer ist seit Januar 2018 Vorsitzender des Vorstands der Deutsche Börse AG. Seit Mitte 2020 ist er zudem Mitglied im Aufsichtsrat der Deutsche Bank AG und der Knorr-Bremse AG.

Nach dem Studium der Volks- und Betriebswirtschaftslehre in Tübingen und einem Aufenthalt an der Hochschule St. Gallen arbeitete er als Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Bonn. Nach seiner Promotion wurde Herr Dr. Weimer 1988 Unternehmensberater bei McKinsey & Company. 1995 wechselte er zu Bain & Company, wo er als Seniorpartner Mitglied des Global Management Committee war. 2001 startete er bei Goldman Sachs, wo er 2004 Partner wurde. Mitte 2007 ging er als Co-Head des Investment Bankings zur UniCredit Group. Von Anfang 2009 bis Ende 2017 war er Vorstandssprecher der HypoVereinsbank. Seit 2013 war Dr. Weimer zusätzlich Mitglied im Global Executive Committee der UniCredit Group.

Theodor Weimer

Dr. Theodor Weimer

Vorstandsvorsitzender

Deutsche Börse AG

Mathias Döpfner

Mathias Döpfner ist Journalist, Buchautor und Vorstandsvorsitzender von Axel Springer (BILD, WELT, POLITICO, INSIDER). Er trat 1998 als Chefredakteur der Tageszeitung WELT in das Unternehmen ein und wurde 2002 CEO. Seitdem hat er die digitale Transformation des Unternehmens vorangetrieben. Heute stammen über 85 Prozent des Umsatzes und 95 Prozent des Gewinns aus dem digitalen Geschäft. Er ist jeweils Mitglied im Board of Directors der Warner Music Group und von Netflix.

Mathias Döpfner

Mathias Döpfner

Vorstandsvorsitzender

Axel Springer SE

Christian Müller

Christian Müller verantwortet als Co-CEO Schwarz Digits die IT- und Digitalsparte der Schwarz Gruppe. Weiterhin ist er seit 1. Januar 2018 – zunächst als Bereichsvorstand, dann als Vorstand und seit 1. Juli 2021 als Vorstandsvorsitzender – verantwortlich für die Schwarz IT KG. Diese betreut als Dienstleister die gesamte digitale Infrastruktur sowie die Softwarelösungen der Unternehmen der Schwarz Gruppe und unterstützt bei deren IT-Projekten. Seine Laufbahn startete er bei der Lidl Stiftung & Co. KG im Bereich IT am 1. Januar 2004. Seither war Christian Müller in verschiedenen verantwortungsvollen Positionen in Unternehmen der Schwarz Gruppe tätig.

Christian Müller

Christian Müller

Co-CEO

Schwarz Digits

Rolf Schumann

Rolf Schumann ist Co-CEO von Schwarz Digits, der IT- und Digitalsparte der Schwarz Gruppe. Schwarz Digits bietet digitale Produkte und Services rund um Cyber Security, Cloud und Künstliche Intelligenz an, die den hohen deutschen Datenschutzstandards entsprechen – für größtmögliche digitale Souveränität. Darüber hinaus verantwortet Rolf Schumann die digitalen Aktivitäten der Unternehmen der Schwarz Gruppe mit Fokus auf e-commerce, Loyalty, Retail Media und digitale Innovationen. Mit über 30 Jahren Erfahrung in der strategischen Planung von IT-Projekten und digitaler Transformation treibt er Technologie und innovationsbezogene Themen über alle Branchen stetig voran.

Vor seinem Eintritt in die Schwarz Gruppe war Rolf Schumann bei SAP als General Manager weltweit für den Geschäftsbereich Plattform & Innovation zuständig. Rolf Schumann widmete sich in der Zeit von 2008 - 2012 dem Thema Clean-Tech und gründete das Start-Up-Unternehmen Better Place, mit dem Fokus Elektromobilität. Davor zeichnete er bei SAP bereits als CTO für Europa verantwortlich. Vor seinem Engagement bei SAP im Jahr 2000 war Herr Schumann neun Jahre bei Siemens für den Rechenzentrumsbetrieb in Europa und die Planung der Internetarchitektur verantwortlich.

Rolf Schumann

Rolf Schumann

Co-CEO

Schwarz Digits

Dieter Lange

Dieter Lange studierte Betriebswirtschaftslehre und Psychologie, verbrachte viele Jahre mit ethnischen Studien verschiedener Kulturen. Er verfügt über Erfahrungen aus der Wirtschaft als Produktmanager sowie als Marketingmanager und verbindet stets westliches Wissen mit östlichen Weisheiten.

Er zählt zu jenen seltenen Top-Führungskräfte-Trainern, von denen entscheidende Impulse für Veränderungen in Unternehmen ausgehen. Dieter Lange stimuliert besonders durch seine positive und optimistische Art – geht jedoch auch Konflikten in Veränderungsprozessen nicht aus dem Weg.

Seine brillante Rhetorik, bewegende Sprachbilder und Metaphern machen seine Auftritte zu einzigartigen Erlebnissen in freier Rede. Lange ist auf Kongressen meist das Highlight!

Dieter Lange

Dieter Lange

Geschäftsführer & Trainer

dieter lange, coaching training consulting GmbH

Wiebke Thelo

Wiebke Thelo leitet den Bereich SAP Quality, Security & Production. In dieser Rolle verantwortet sie das weltweite Qualitätsmanagement der Softwareentwicklung in Vertretung des SAP Vorstands. Die Schwerpunkte ihres Portfolios umfassen Cyber- und Produktsicherheit für das Anwendungsportfolio der SAP, Kundenimplementierungs- und Validierungsdienste sowie die Gewährleistung eines hohen Standards des Qualitätsmanagementsystems der SAP. Seit ihrem Eintritt bei der SAP SE im Jahr 2004 hatte Wiebke Thelo verschiedene Führungspositionen inne, darunter Chief Operating Officer für die Anwendungsentwicklung der SAP, Leiterin des internen Betriebs der SAP Analytics Anwendungen, Chief Operating Officer für Engineering Cross Functions und das Management des Bereichscontrollings für die SAP Technologieentwicklung. Wiebke Thelo hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Hohenheim studiert und hat einen Executive MBA der Mannheim Business School & ESSEC.

Wiebke Thelo

Wiebke Thelo

Senior Vice President, Head of SAP Quality, Security & Production

SAP SE

Paul Kaffsack

Paul Kaffsack ist Mitgründer von Myra Security. „We protect what matters – in the digital world” ist die Mission des Security-as-a-Service-Unternehmens. Myra schützt in Echtzeit businesskritische Infrastrukturen vor Angriffen aus dem Internet, u. a. für die Bundesregierung, Banken und Unternehmen.

Seit 1999 ist Paul Digitalunternehmer und seit über 10 Jahren in der IT-Security-Branche tätig. Als Mentor und Speaker teilt er seine Erfahrungen zu den Themen Strategie, Prävention und Leadership.

Paul Kaffsack

Paul Kaffsack

Co-Founder & Geschäftsführer

Myra Security GmbH

Dr. Nadine Sengül-Stritzelberger

Nadine Sengül-Stritzelberger, promovierte Physikerin im Bereich Quanteninformation, ist Leitende Beraterin bei der UBS in einem Team für Technologien der nächsten Generation. Sie befasst sie sich mit der Identifikation und Minimierung von Cybersicherheitsrisiken, die sich zukünftig durch den Einsatz leistungsstarker Quantencomputer ergeben könnten, sowie den zukünftigen potenziellen Anwendungen von Quantentechnologien im Finanzsektor.

Nadine Sengül-Stritzelberger

Dr. Nadine Sengül-Stritzelberger

Leitende Beraterin

UBS Switzerland

Dr. Ulrike Franke

Dr. Ulrike Franke ist Senior Policy Fellow beim European Council on Foreign Relations (ECFR) in London. Sie arbeitet zu Fragen der deutschen und europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik, und dem Einfluss neuer Technologien (Drohnen, Künstliche Intelligenz) auf die Kriegsführung. Zu diesen Themen spricht sie regelmaessig in internationalen Medien. Sie ist Teil des Teams, das den „Sicherheitshalber“ Podcast produziert, der deutschsprachige Podcast zur Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Dr. Franke lehrt an Sciences Po Paris, der Pariser Hochschule fuer Politikwissenschaften.

Ulrike Franke

Dr. Ulrike Franke

Senior Policy Fellow

European Council on Foreign Relations

Niklas Finken

Niklas Finken begann seine Karriere bei Aleph Alpha mit einem Praktikum im Jahr 2021, nachdem er Volks- und Betriebswirtschaftslehre studiert und anschließend einen Master in Wirtschaftsinformatik absolviert hatte. Zunächst arbeitete er im Customer Team an der Entwicklung von LLM-Applications, einschließlich RAG-basierter Systeme. Danach wechselte Niklas Finken in die Rolle eines AI Engineers im Produktteam und konzentrierte sich auf die Toolentwicklung für LLM-Anwendungen und die Datenkuration für Finetunings.

Niklas Finken

Niklas Finken

AI Engineer

Aleph Alpha

experimenta

Deutschlands größtes Science Center steht in besonderer Weise für Experimentierfreude, Wissen und Innovation.

Erleben schafft Wissen – das ist die Philosophie der experimenta. Die Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit wie Digitalisierung, Mobilität, Klimawandel, Energiewende oder Gesundheit bestimmen die Zukunftsfähigkeit des Landes. Bildung und Wissenschaft sind dabei entscheidend, um Lösungen zu finden und unsere Zukunft gestalten zu können.

Mehr über die experimenta

experimenta
CyberReport

Verteidigung stärken – Schwachstellen schließen:
Handlungsfelder für mehr Cybersicherheit

Über 15.000 Sicherheitslücken weisen Unternehmen in Deutschland auf – über 40% mehr als noch in 2022. Im Jahr 2023 verursachten Cyberkriminelle über 200 Milliarden Euro an geschätzten Gesamtschäden. Auch weltweit wächst die Bedrohung durch Cyberkriminalität in alarmierendem Tempo. Alle 39 Sekunden erfolgt irgendwo auf der Welt ein Cyberangriff. Die Prognosen zeigen, dass „Aussitzen“ nicht funktioniert: Bis zum Jahr 2025 wird der aufsummierte Gesamtschaden in diesem Bereich auf 10 Billionen Euro geschätzt.

Damit steht die gesamte digitale Welt vor beispiellosen Herausforderungen. Von erpresserischen Angriffen und Spionage über Sabotage bis hin zu Identitätsdiebstahl und Betrug – die Gefahren sind vielfältig und schwerwiegend. Hier setzt der zweite Cyber-Sicherheitsreport by Schwarz an. Fünf Aspekte stehen im Fokus:

  • Die aktuelle Cybersicherheitslage: Weltweit ist jedes zehnte Unternehmen von Ransomware und meist gleichzeitig von Datendiebstahl betroffen. Angreifer verschlüsseln dabei sensible Daten, erpressen Lösegeld und bieten die Information im Darknet meistbietend an. Die finanziellen Verluste und der Imageschaden für Unternehmen sind beträchtlich. Der Report zeigt diese und viele andere, auch geopolitische Bedrohungen auf, welche Cyberkriminalitäts-Okösysteme dahinter stecken und gibt konkrete Handlungsempfehlungen.
  • Die Prävention als „Game Changer“: Für eine umfassende Sicherheitsstrategie wird die Investition in Prävention ein immer wichtigerer Faktor. Die externe Sicht aus der Hacker-Perspektive auf die Infrastruktur kann den entscheidenden, schützenden Vorsprung liefern. Der Report stellt klar, dass Cybersicherheit ein dynamischer Prozess ist, der mit Hilfe modernster Technologien fortlaufend überprüft und angepasst werden muss.

  • Cybersicherheit in Zeiten von künstlicher Intelligenz und Quantum Computing: Große Sprachmodelle sind die Wissensspeicher der Zukunft und ändern unsere Wertschöpfung maßgeblich. Sie können aber auch für verschiedene Angriffsformen genutzt und selbst Ziel von Angriffen werden. Der Report ordnet auf Basis aktueller Forschungen und Praxisanwendungen Chancen und Risiken realistisch ein.
  • Psychische Auswirkungen von Cyberattacken auf IT-Sicherheitsexperten: Der ständige Kampf gegen Angreifer und die Verantwortung für die Sicherheit sensibler Daten führen zu Stress und Burnout. Der Report beschreibt die psychische Verfasstheit von Verantwortlichen vor, während und nach einem Cyberangriff und zeigt auf, welche Maßnahmen psychischen Schäden vorbeugen.
  • Ausbildung und Fachkräftemangel: Allein in Europa fehlen 400.000 Fachkräfte im Bereich Cyber Sicherheit. Dabei spitzt sich die Bedrohungslage dramatisch zu. Der Report liefert Anregungen, wie Fachkräfte gewonnen und Interesse geweckt werden kann.

Die Sicherheit unserer digitalen Welt erfordert eine ganzheitliche Herangehensweise – von der technischen Infrastruktur bis zur psychischen Gesundheit. In unserem Cyber Security Report 2024 erhalten Sie umfassenden Überblick, exklusive Studien und detaillierte Analysen - veranschaulicht durch viele Info-Grafiken und Diagramme. See All Ways!

Ein überaus erfolgreiches Event!

Das war die erste Cyber Security Conference by Schwarz

Gemeinsam mit Unternehmern und Unternehmenslenkern und herausragenden Experten aus Cyber Security Branche, Nachrichtendiensten, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik haben wir das Thema Cyber Security aus bisher nicht gezeigten Perspektiven beleuchtet:

  • Nachrichtendienste und Strafverfolgungsbehörden gaben exklusive Einblicke in die internationale Ermittlungsarbeit und Verfolgung von Cyberkriminellen
  • Betroffene Unternehmenslenker zeigten authentisch, wie Angreifer ihre Mauern überwunden haben und welche Folgen ihnen bis heute zu schaffen machen
  • Wissenschaftliche Koryphäen teilten aufrüttelnde Erkenntnisse zu künftigen Herausforderungen der Cyber Security
  • Entscheider aus der Politik stellten eindrucksvoll dar, welche Stellhebel die Politik in Bewegung setzt
  • Dr. Wladimir Klitschko berichtete als international bekannte Stimme aus Kiew von der aktuellen Kriegssituation und stellte die Auswirkungen von virtuellen Angriffen auf einen Staat aus dem Cyberraum und den Kampf der Ukraine gegen den russischen Angreifer gegenüber

Veranstaltungsort war Deutschlands größtes Science Center, die experimenta in Heilbronn. Bildgewaltige Programmpunkte auf dem riesigen Kuppelbildschirm, untermalt mit modernem 3D-Sound, begründen die Einzigartigkeit des Ambientes. Eine Ausstellung mit innovativen Exponaten und eine nie dagewesene Bühnen-Inszenierung des Themas Cyber Security rundeten das Programm ab.

Mit alldem wollen wir eines bezwecken: Das Thema Cyber Security geht uns alle an und muss zur Chefsache gemacht werden, um die Sicherheit unserer Gesellschaft voranzubringen. Denn wir warten nicht ab, wir handeln.

Ausblick CSC 2024

Es wird weitergehen.

Die Transformation ist in vollem Gange. Neue Technologien haben unsere Welt verändert und werden sie weiter verändern. Die Frage ist nicht, ob sie kommen, sondern wir wie sie nutzen werden. Die Themen Cyber Security, Data Privacy und digitale Souveränität werden noch mehr an Relevanz gewinnen. Die Zukunft ist voller Möglichkeiten und Herausforderungen. Wir werden sie aktiv gestalten und eine positive Entwicklung vorantreiben. Wir setzen den Austausch im Jahr 2025 fort.

Weitere Informationen dazu folgen in Kürze.

Sie haben eine Frage? Schreiben Sie uns über das Kontaktformular.

Pflichtfeld *